Die Kunst des Blog-Kommentierens: Warum und wie wird es durchgeführt?

Mit dem Beginn des digitalen Zeitalters hat sich das Online-Blogging in größerem Umfang weiterentwickelt. Es besteht eine ständige Nachfrage nach digitalen Inhalten, da viele Marken ihre Marketingstrategien basierend auf aktuellen Trends in der Online-Welt ändern. Beim Schreiben eines Blogs werden viele Techniken eingesetzt, damit er die erforderliche Sichtbarkeit erhält, indem er Webverkehr anzieht. Eine innovative Technik, die derzeit von PR-Teams verwendet wird, ist das Kommentieren von Blogs. Durch das Posten von Kommentaren in mehreren anderen Blogs erhalten Sie Traffic und Backlinks zu Ihrer Website, da der Name des Kommentarautors deutlich sichtbar ist.

Innerhalb von 24 Stunden werden rund 2 Millionen Blogbeiträge im Internet veröffentlicht. Daher ist es keine einfache Aufgabe, die Aufmerksamkeit des Online-Publikums zu gewinnen. Häufig sind Content-Promotion und Gastblogging nicht in der Lage, der Marketingstrategie dabei zu helfen, das gesetzte Ziel zu erreichen. In solchen Fällen sollten Sie das Kommentieren von Blogs als alternative Marketingstrategie in Betracht ziehen, um mehr Traffic und Backlinks zu generieren. Aber das Kommentieren von Blogs sollte kein zufälliger Prozess sein, lassen Sie uns diese Strategie im Detail verstehen.

Blog-Kommentierung

Das Kommentieren von Blogs ist ein Prozess des Schreibens von Kommentaren auf anderen Webseiten mit einem Backlink zu Ihrer Website. Es ist zu einem wichtigen Teil der SEO-Welt geworden. Auch wenn es keine erforderliche Strategie ist, hilft es sehr bei der Generierung von Website-Traffic.

Vorteile von Blog-Kommentaren

Bei richtiger Ausführung kann das Kommentieren von Blogs für Ihre Marke und Ihr Unternehmen sehr vorteilhaft sein. Der Wert, den das Kommentieren von Blogs in eine Marketingkampagne bringt, ist:

1. Empfehlungsverkehr:

Das Kommentieren von Blogs ist eine effektive SEO-Strategie, die dazu dient, eine positive Stimmung über eine Marke zu schaffen. Nach der Änderung des Google-Suchalgorithmus waren die SEO-Vorteile minimal, aber das Kommentieren von Blogs ermöglicht es Ihnen, von einem breiteren Publikum zu profitieren, da es mit einem Klick auf Ihr Blog zugreifen und es lesen kann.

2. Beziehungen aufbauen:

Je mehr Sie auf anderen Blogs kommentieren, desto mehr Verbindungen knüpfen Sie mit Bloggern. Dies hilft beim Aufbau langfristiger Netzwerke und Beziehungen, die auf mehreren Social-Media-Plattformen zu Ihrem Vorteil wirken können. Die gegenseitigen Beziehungen gedeihen und Sie können Ihre eigene Community von Bloggern aufbauen.

3. Erhöhtes Engagement:

Sobald Sie kommentieren und sich mit einem anderen Blogger unterhalten, erhalten auch Sie ähnliche Interaktionen zu Ihren Blog-Beiträgen, was die Leserschaft und den Verkehr auf Ihrer Website oder Ihrem Blog erhöht.

4. Frische Ideen:

Diskussionen mit Bloggern dienen als Brainstorming-Aktivität, und wenn die Gespräche echt und interessant sind, können Sie weitere Ideen zu den Blog-Beiträgen sammeln, die Sie in Zukunft auf Ihrer Website schreiben möchten. Viele Blogger haben zugegeben, aus dem Kommentarbereich eine Idee für einen Blog bekommen zu haben.

5. Lernen:

Im Allgemeinen ist die Größe von Blogs aufgrund von Lesbarkeitsproblemen begrenzt, und daher ist der Blogger nicht in der Lage, seinen vollständigen Gedankengang hinter der Idee auszudrücken. Durch Blogkommentare können Sie mehr über ein bestimmtes Thema erfahren, das Sie mit Blogkommentaren beschäftigt haben.

Blinde Kommentare auf jeder Webseite können gefährlich sein und werden nicht empfohlen. Darüber hinaus sollten die Inhalte, die Sie als Kommentare schreiben, einen Leser anziehen. Ein gut strukturierter Kommentar sollte die folgenden Merkmale aufweisen:

  • Der Kommentar sollte immer mit einer förmlichen Begrüßung beginnen. Sie können formelle Begrüßungen verwenden, um das Gespräch zu beginnen.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie dem Blogger für den Artikel, den er oder sie geschrieben hat, ein Kompliment machen. Ein wenig Lob trägt wesentlich dazu bei, Beziehungen aufzubauen.

  • Fügen Sie mithilfe von Kommentaren durchdachte Ideen zum Blog hinzu, um eine gesunde Diskussion zu beginnen. Das Hinzufügen von Ausschnitten aus persönlicher Erfahrung hilft immer.

  • Wenn Sie Ihren Kommentar fertiggestellt haben, teilen Sie den Blogbeitrag und markieren Sie den Autor, damit das Publikum es bemerkt.

  • Erstellen Sie anhand der obigen Hinweise einen durchdachten Kommentar, damit der Blogbeitrag einen Mehrwert erhält, sonst wird Ihre Meinung niemandem auffallen.

Einige weitere Tipps und Tricks, die die Qualität Ihrer Inhalte verbessern und die Aufmerksamkeit eines breiteren Publikums erregen, finden Sie unten:

1. Kurzer Kommentar:

Verwenden Sie keine komplexen Sätze und Vokabeln, um Ihre Beherrschung der englischen Sprache zu demonstrieren. Der Kommentarbereich ist dafür nicht der richtige Ort, da er keinen Zweck erfüllt. Schreiben Sie kurze, einfache und klare Kommentare, die dem Blogbeitrag wertvolle Informationen hinzufügen. Achten Sie auf den Wert, nicht auf die Länge eines Kommentars.

2. Relevanter Kommentar:

Schreiben Sie keine Junk-Informationen in den Kommentarbereich, nur weil Sie Lust haben, mit Ihren Schreibfähigkeiten anzugeben. Ein Blog wird geschrieben, um einige aufschlussreiche Informationen mit einem Publikum zu teilen, und Ihr Kommentar sollte auch zur Essenz des Blog-Beitrags beitragen. Wenn Sie anderer Meinung sein möchten, dann seien Sie höflich und posten Sie eine gut formulierte Meinungsverschiedenheit.

3. Nehmen Sie an einer Kommunikation teil:

Seien Sie ein proaktiver Kommunikator, während Sie Blogkommentare strategisch planen. Sie können auch Ihre Antworten zu Kommentaren anderer Bloggerkollegen posten, mit denen Sie sich beschäftigen möchten. Führen Sie diese Kommunikation in eine gesunde Diskussion, damit das Publikum beginnt, sich mit Ihren Inhalten zu beschäftigen und Ihren Blog-Beitrag ebenfalls wahrzunehmen.

4. Verwenden Sie Ihr Profil mit echtem Bild und Namen:

Um Ihre Glaubwürdigkeit zu beweisen, sollten Sie beim Posten von Kommentaren in anderen Blogs Ihre wahre Identität verwenden. Anonymes Posten kann dazu führen, dass Ihr Kommentar unbemerkt bleibt und von den Moderatoren im Müll landet. Alle High-PR-Blogs werden auf der Grundlage ihrer Glaubwürdigkeit und digitalen Identität betrieben, sonst landet ihre Arbeit in Spam-Ordnern.

5. Führen Sie vor dem Kommentieren grundlegende Überprüfungen durch:

Eine klare Kommunikation ist ein Schlüssel zur Verbesserung der Lesbarkeit. Stellen Sie daher sicher, dass Sie eine Rechtschreib- und Grammatikprüfung des Inhalts durchführen, bevor Sie einen Kommentar zu einem Blogbeitrag veröffentlichen. Ein gut geschriebener Kommentar erhöht Ihre Chancen, mit einem Blog mit hohem PR-Wert in Kontakt zu treten. Dies würde Ihnen wiederum mehr Zugriffe auf Ihr Profil und Ihre Website bringen.

6. Kein Spam:

Wenn Sie mit anderen Blogautoren in Kontakt treten, versuchen Sie, bescheiden, respektvoll und höflich zu sein. Wenn Sie das Publikum mit unerwünschten Kommentaren und Blogs spammen, wird es davon abgehalten, Ihrer Marke zu vertrauen, und daher wird der Verkehr auf Ihrem Blog schließlich abnehmen. Spamming ist keine gute Praxis in der digitalen Online-Welt. Stellen Sie daher sicher, dass Sie keinen Thread mit Ihren Blog-Kommentaren spammen.

Wenn Sie eine Marktkampagne erstellen, die darauf abzielt, ein Publikum aufzubauen, sollten Sie das Kommentieren von Blogs als Strategie in Betracht ziehen, um die Kampagne effektiv zu machen. Indem Sie sich online an einem Gespräch beteiligen, erhalten Sie sofortiges Feedback und genießen gesunde Diskussionen, die mehr Leser auf Ihre Website locken. Folgen Sie also den Hinweisen, die wir im obigen Abschnitt des Artikels geteilt haben, und beginnen Sie mit dem Blog-Kommentieren, um den Online-Verkehr zu verbessern. Teilen Sie Ihre Gedanken im Kommentarbereich unten mit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Go up