Mobile SEO Stacking Guide, um mit der Mobile-First-Indexierung Schritt zu halten

Noch vor wenigen Jahren bestand die einzige Verwendung des Telefons darin, Anrufe zu tätigen, und ein Mobiltelefon zu besitzen, war ein Luxus, den sich nur Reiche leisten konnten. Innerhalb einer so kurzen Zeitspanne hat die Nutzung des Mobiltelefons eine drastische Wendung genommen, als das Internet für Telefone eingeführt wurde. Alles, von der Kamera bis zum PC, wurde in die Smartphones integriert, und wir konnten von überall und jederzeit auf die ganze Welt zugreifen.

Eine von Google ausgestrahlte Ankündigung, dass die meisten Menschen das Internet über Smartphones nutzen, und sogar Hit wise bestätigte die Ankündigung von Google, dass 60 % der Nutzer das Internet über Telefone nutzen. Die meisten Menschen nutzten Google auf ihren Mobilgeräten, aber die Ranking-Systeme von Google basierten auf dem Desktop. Wofür Google mit der Einführung des „Mobile-First-Indexing“ eine Lösung lieferte, was natürlich die Welt veränderte. Wir kehren nie zu den Tagen zurück, in denen die Suche nur für den Desktop optimiert wurde.

Diese enorme Nutzung von Telefonen für den Zugriff auf das Internet hat Entwickler dazu ermutigt, die Smartphone-Nutzung effizienter zu gestalten, indem sie verschiedene Betriebssysteme wie Android und IOS einführten. Diese Betriebssysteme wurden entwickelt, um die Erfahrung der Internetnutzung auf Telefonen erheblich zu verbessern. Aufgrund der hohen Nutzung mobiler Geräte in vielen Branchen in den meisten Ländern ist es bereits wichtig, das mobile Suchverhalten und die Optimierung zu berücksichtigen, um eine erfolgreiche SEO-Strategie zu entwickeln.

In dieser Smartphone-orientierten und Internet-entwickelten Welt müssen wir also einige Fragen beantworten und sollten uns eingehend damit befassen, wie sich die Dinge für Ihre Website geändert haben? Wie sich herausstellt, gibt es viele Implikationen. Möglicherweise müssen Sie einige gravierende Änderungen vornehmen, wenn Sie möchten, dass Ihr Google-Ranking intakt bleibt oder wenn Sie in Google-Suchen nach oben crawlen möchten. Wir müssen einige wichtige Punkte und Antworten auf einige Fragen im Kopf behalten, um das Geschäft voranzutreiben und Schritt zu halten.

1. Wie ist das Suchverhalten Ihrer Zielgruppe?

Sie müssen sich eingehend mit den Daten befassen, welche Arten von Suchanfragen nach Traffic auf Ihrer Website suchen. Der mobile Suchanteil dieser oder anderer Begriffe, auf die Sie zugreifen möchten und die Sie möglicherweise mit Ihrer mobilen Webpräsenz ansprechen möchten.

2. Ist Ihre Website in der mobilen Ansicht genauso schön wie in der Desktop-Ansicht?

Ihre Website muss responsiv sein. Dies ist der wichtigste Punkt, um das Ranking überhaupt zu initiieren und um bei der Mobile-First-Indexierung gut zu ranken. Responsiv auf eine Seite zu sein bedeutet, dass sie ihre Ansicht entsprechend dem Gerät ändert, dh sie passt sich entsprechend den Geräten an. Wir können auch sagen, dass eine für Mobilgeräte optimierte Website sowohl auf dem Desktop als auch auf Mobilgeräten gleich aussieht, aber für Mobilgeräte konzipiert ist.

3. Lädt Ihre Website schnell?

Sie sollten immer sicherstellen, dass Ihre Website sowohl in der Desktop- als auch in der mobilen Ansicht schnell geladen wird. Behalten Sie die Geschwindigkeit Ihrer Website ständig im Auge.

4. Optimieren Sie den Inhalt Ihrer Website für Smartphones

Alle Bereiche Ihrer Webseiten sollten entsprechend dem Smartphone optimiert sein. Alle Titel, Meta-Beschreibungen, Überschriften usw. sollten korrekt gesetzt sein und auf die relevanten Suchanfragen ausgerichtet sein.

Es ist wirklich wichtig, in dieser Mobile-First-Ära einen relevanten mobilen SEO-Stake zu haben. Die meisten Menschen verwenden Smartphones, um auf das Internet und Websites zuzugreifen. Sie sollten Ihre Zeit und Mühe darauf verwenden, Ihre Websites mobilfreundlicher zu gestalten. Google hat seine Mobile-First-Indexierung eingeführt, stellen Sie also sicher, dass Sie nicht zurückgelassen werden, indem Sie Ihre Websites nicht für Telefone optimieren.

Lassen Sie sich Ihre Kunden nicht vom Mangel an mobiler Optimierung und der Nichtberücksichtigung von Mobilgeräten zuerst entreißen. Wenn Sie sich jetzt darauf konzentrieren, Ihre mobile Website großartig zu machen, werden Sie besser eingestuft und bieten Ihren Benutzern ein besseres Erlebnis.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Go up